Notvorrat

Notvorrat

Die Bundesregierung empfiehlt, dass jeder Haushalt Lebensmittel und andere wichtige Versorgungsgüter für mindestens zehn Tage aufbewahren sollte. Diese Vorsichtsmaßnahme gewährleistet, dass Sie und Ihre Familie gut versorgt sind, selbst wenn der Zugang zu Versorgungseinrichtungen eingeschränkt ist.

Welche Lebensmittel sind als Notvorrat anlegen?

Die Checkliste enthält eine umfassende Liste von Lebensmitteln, die sich gut für die Langzeitlagerung eignen. Dazu gehören haltbare Lebensmittel wie Konserven, Trockenvorräte, Nüsse, und andere nicht verderbliche Artikel. Eine ausgewogene Ernährung während eines Notfalls ist entscheidend, und die Checkliste gibt klare Empfehlungen.

Die Checkliste legt einen starken Fokus auf Wasser als wesentlichen Bestandteil des Notvorrats. Wasser ist lebenswichtig und wird für Trinkzwecke, zum Kochen und für die Hygiene benötigt. Die Empfehlung lautet, mindestens einen Liter Wasser pro Person pro Tag für zehn Tage bereitzustellen.

Warum  ein 10 Tage Notvorrat?

Ein Notvorrat für mindestens zehn Tage ist essenziell, da er ausreicht, um die meisten Krisensituationen zu überbrücken, bis Hilfe eintrifft oder normale Versorgungsroutinen wiederhergestellt werden. Diese Vorsorgemaßnahme ist besonders wichtig in Fällen von Naturkatastrophen, Stromausfällen oder anderen unvorhersehbaren Ereignissen.

Warum die Check-it App für Ihren Notvorrat nutzen?

Die Check-it App bietet eine effiziente und zeitsparende Lösung für die Erstellung und Verwaltung Ihrer Notvorrat-Checkliste. Durch einfache Anpassungsmöglichkeiten, Echtzeitaktualisierungen und standortunabhängigen Zugriff bleibt Ihre Liste immer auf dem neuesten Stand. Die Sicherheit und Datenschutzfunktionen der App gewährleisten einen geschützten Umgang mit Ihren persönlichen Informationen. Gleichzeitig leisten Sie einen Beitrag zum Umweltschutz, indem Sie auf papierlose, nachhaltige Digitalisierung setzen. Erleichtern Sie sich die Notfallvorbereitung und laden Sie jetzt die Check-it App herunter.

Verkehrsunfallbericht

Verkehrsunfallbericht

Das Bild zeigt zwei zusammengestoßene Autos.Es gibt mehrere Gründe, warum es sinnvoll ist, den Europäischen Unfallbericht zu nutzen:

  • Vereinfachte Dokumentation: Der Europäische Unfallbericht ist ein standardisiertes Formular, das es den beteiligten Parteien erleichtert, die Informationen zu einem Verkehrsunfall systematisch zu dokumentieren. Durch die Verwendung des Formulars wird gewährleistet, dass alle relevanten Informationen erfasst werden und dass keine wichtigen Details vergessen werden.
  • Vereinfachte Kommunikation: Der Europäische Unfallbericht ist in vielen europäischen Ländern im Einsatz, was die Kommunikation zwischen den beteiligten Parteien, wie z.B. der Polizei, Versicherungen und Anwälten, erleichtert. Durch die Verwendung des standardisierten Formulars können Missverständnisse vermieden werden, da alle Parteien auf eine gemeinsame Informationsquelle zugreifen.
  • Unterstützung bei der Schadensregulierung: Der Europäische Unfallbericht kann auch bei der Regulierung von Schäden helfen, da er eine genaue Dokumentation des Unfalls und der damit verbundenen Schäden enthält. Die Versicherungsgesellschaften können den Bericht nutzen, um die Schuldfrage zu klären und die Höhe der Schadensregulierung zu bestimmen.

Kerninhalte

Der Europäische Unfallbericht enthält standardisierte Felder, in denen die wichtigsten Informationen zu einem Verkehrsunfall erfasst werden. Die Kerninhalte des Europäischen Unfallberichts sind:

  1. Angaben zum Unfallort: Hier werden der genaue Ort des Unfalls, das Datum und die Uhrzeit des Unfalls sowie die Wetterbedingungen zum Zeitpunkt des Unfalls erfasst.
  2. Angaben zu den beteiligten Fahrzeugen: Hier werden die Marke, das Modell und das Kennzeichen aller beteiligten Fahrzeuge sowie die Versicherungsdaten der Fahrzeuge erfasst.
  3. Angaben zu den beteiligten Personen: Hier werden die Namen, Adressen und Kontaktdaten aller beteiligten Personen, einschließlich der Fahrer und eventueller Passagiere, sowie die Personalien von Zeugen erfasst.
  4. Beschreibung des Unfallhergangs: Hier wird eine kurze Beschreibung des Unfallhergangs und eine Skizze des Unfallorts erfasst. Die beteiligten Parteien können hier auch ihre Version des Unfallhergangs schildern.
  5. Angaben zu Verletzungen und Schäden: Hier werden eventuelle Verletzungen der beteiligten Personen sowie Schäden an den Fahrzeugen und anderen Gegenständen erfasst.
  6. Unterschriften der beteiligten Parteien: Hier müssen alle beteiligten Parteien den Bericht unterzeichnen, um zu bestätigen, dass die Informationen korrekt und vollständig sind.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Europäische Unfallbericht als Leitfaden dient und dass die spezifischen Anforderungen und Verfahren je nach Land, in dem der Unfall stattgefunden hat, variieren können.

Feuerlöscherprüfung

Feuerlöscherprüfung

Tragbare Feuerlöscher müssen mindestens alle zwei Jahre, bzw. gemäß Herstellerangabe auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft werden. Daneben sind Prüfungen nach der Betriebssicherheitsverordnung zum Schutz vor Druckgefährdungen durchzuführen.

Feuerlöscher müssen nach DIN EN 3-7 (tragbare Feuer- löscher) oder DIN EN 1866 (fahrbare Feuerlöscher) typgeprüft sein. Die rote Lackierung der Behälter dient dem leichten Auffinden.

Abschnitt 8.4 – DGUV Information 205-001

Um den Schutz der beschäftigten Mitarbeiter sicherzustellen, sind Unternehmen dazu verpflichtet Feuerlöscher nicht nur bereitzustellen, sondern auch dafür zu sorgen, dass diese Einsatzbereit sind. Die ASR A2.2 führt hierzu beispielsweise an (nicht abschließende Liste):

  • Feuerlöscher müssen vor Witterungseinflüssen ausreichend geschützt sein
  • Feuerlöscher müssen schnell und einfach zu erreichen sein
  • Der Standort der Feuerlöscher muss deutlich gekennzeichnet sein
  • Es müssen ausreichend viele Beschäftigte mit der Handhabung von Feuerlöschern vertraut sein.
  • Feuerlöscher müssen regelmäßig geprüft werden.

Um die von der DGUV Information 205-001 geforderten Prüfungen schriftlich festzuhalten, hat sich die Nutzung der Check-it App bewährt. Geben Sie Ihren Mitarbeitern ein mobiles Werkzeug an die Hand, um die Prüfung anhand vordefinierter Schritte durchzuführen und erhalten Sie die Daten in Echtzeit. Mit der Anschließenden Datenauswertung, erkennen Sie Trends und halten Ihre Feuerlöscher immer betriebsbereit.

Inhalte der Feuerlöscherprüfung

Die Inhalte der Feuerlöscherprüfung hängen von den Betriebsanweisungen des Herstellers ab und sind für jeden Feuerlöscher einzeln zu bestimmen. Die folgenden Inhalten sind als Beispiele zu verstehen und stellen keinswegs eine abschließende oder vollständige Liste dar. Beachten Sie außerdem, dass die Feuerlöscher nach DIN typgeprüft sein müssen, und die Prüfung mittels der Check-it Mustercheckliste dafür keinen Ersatz darstellt.

  • Auf dem Bild sieht man verschiedene Feuerlöscher die in an einer Hauswand hintereinander stehen.Sind die Instandhaltungsanweisunge des Herstellers bekannt und Verfügbar?
  • Wird die Fälligkeit der Prüffrist beachtet (BetrSichV)?
  • Feuerlöscher sauber und in gutem Zustand?
  • Armaturen, Schläuche und Sicherungen in gutem Zustand?
  • Ist die Beschriftung aktuell und Vollständig?
  • Wurde eine Kontrolle des Gewichtes, bzw. Volumens des Löschmittels durchgeführt?
  • Erfolgte eine Prüfung des Schutzanstriches?
  • Kontrolle der Kunststoffteile auf Brüche, Verformung und Risse. Prüfungsergebnis i.O.?
  • Erfolgte eine Kontrolle der Auslöse- und Unterbrechungseinrichtungen?
  • Dichtungen in Ordnung?
  • Ist das Löschmittel für den vorgesehenen Zweck anwendbar?
  • Sind keine Korrosionserscheinungen zu sehen?
  • Sind die Anschlüsse des Gewindes mechanisch gängig und ohne Beschädigungen?
  • Bei Auflade-Feuerlöschern: Stimmt der Druck oder das Gewicht des Treibgases mit den
  • Anforderungen überein?
  • Sind Feuerlöscherhalterung mängelfrei und unbeschädigt?
Chili Anzucht

Chili Anzucht

Die Checkliste gibt einen guten Einblick in die diversen Nutzungsmöglichkeiten der Check-it App:

  • Hinweisfelder, um die Checkliste oder gewisse Abschnitte einzuleiten und zusätzliche Informationen zu geben
  • Textfelder, um Informationen jedweder Art abzufragen.
  • Messbaustein, um genaue Temperaturangaben abzufragen
  • Einfachauswahl mit hinterlegten Informationen. Klickt man auf diese wird jeweils ein vorgegebener Text angezeigt.
  • Einfachauswahl zur Klärung der Vollständigkeit
  • Info-Feld der jeweiligen Bausteine, um zusätzliche Hinweise, Informationen und Tipps zu hinterlegen, ohne die Checkliste aufzublähen
  • Mehrfachauswahl für Abfragen oder Workflows
  • Logbuch-Funktion für das Aneinanderreihen gleicher Tätigkeiten, in diesem Fall genutzt als Tagebucheintrag.

Bei der Anzucht von Chili Pflanzen gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen sollten, gesunde und produktive Chili Pflanzen zu züchten:

  • Das Bild zeigt eine Chili Pflanze. Zu sehen sind rote, gelbe und grüne Chilis.Samenwahl: Wählen Sie hochwertige Samen aus einer vertrauenswürdigen Quelle, um sicherzustellen, dass Ihre Pflanzen gesund und produktiv sind.
  • Boden: Verwenden Sie lockeren, fruchtbaren Boden mit guter Drainage, um sicherzustellen, dass die Wurzeln der Pflanzen genug Sauerstoff und Nährstoffe bekommen.
  • Licht: Chili Pflanzen brauchen mindestens sechs Stunden Sonnenlicht am Tag. Wenn Sie sie in Innenräumen anbauen, stellen Sie sicher, dass sie genug Licht bekommen, indem Sie sie unter Pflanzenlampen platzieren.
  • Bewässerung: Gießen Sie Ihre Pflanzen regelmäßig, aber stellen Sie sicher, dass der Boden nicht zu nass ist, da dies zu Wurzelfäule führen kann.
  • Düngung: Verwenden Sie regelmäßig einen Dünger, um sicherzustellen, dass Ihre Pflanzen genug Nährstoffe bekommen.
    Temperatur: Chili Pflanzen brauchen eine konstante Temperatur von etwa 20-25°C, um gut zu wachsen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Pflanzen an einem Ort stehen, der nicht zu kalt oder zu warm ist.
    Platzierung: Stellen Sie sicher, dass Sie genug Platz zwischen den Pflanzen lassen, um sicherzustellen, dass sie genug Luft und Licht bekommen, um zu wachsen.

Indem Sie diese Tipps befolgen, können Sie gesunde und produktive Chili Pflanzen züchten und schließlich ernten.

Übergabeprotokoll Fahrzeugübergabe

Übergabeprotokoll Fahrzeugübergabe

Bei einer Fahrzeugübergabe ist es wichtig, ein Übergabeprotokoll zu erstellen, um alle wichtigen Informationen und Vereinbarungen zwischen den beteiligten Parteien festzuhalten und mögliche Unstimmigkeiten oder Streitigkeiten zu vermeiden. Das Protokoll dient als schriftlicher Nachweis für den Zustand des Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Übergabe und für alle vereinbarten Bedingungen, einschließlich Lieferbedingungen, Lieferort, Transportzeitraum und eventueller Schäden oder Mängel am Fahrzeug.

Das Übergabeprotokoll sollte eine detaillierte Beschreibung des Fahrzeugs und seiner Ausstattung, einschließlich des Kilometerstands und eventueller Schäden oder Mängel, enthalten. Es sollte auch die Namen und Kontaktdaten der beteiligten Parteien, den Zweck der Fahrzeugübergabe und die vereinbarten Lieferbedingungen umfassen.

Indem man ein Übergabeprotokoll erstellt, kann man sicherstellen, dass alle Parteien vollständig informiert und einverstanden sind und mögliche Streitigkeiten oder Probleme im Zusammenhang mit der Fahrzeugübergabe minimieren. Falls später während des Transports oder nach der Lieferung Unstimmigkeiten oder Schäden auftreten, kann das Übergabeprotokoll als Beweis für den Zustand des Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Übergabe dienen und zur Klärung von Haftungsfragen beitragen.

Insgesamt ist ein Übergabeprotokoll ein wichtiger Bestandteil des Transportprozesses, um sicherzustellen, dass alle Parteien ein klares Verständnis von den Bedingungen und Vereinbarungen haben und um mögliche Konflikte und Probleme zu vermeiden oder schnell zu lösen.

Ein Übergabeprotokoll ist ein schriftliches Dokument, das bei der Fahrzeugübergabe zu Transportzwecken erstellt wird. Es enthält alle wichtigen Informationen und Vereinbarungen, die zwischen den beteiligten Parteien festgelegt wurden, um mögliche Unstimmigkeiten oder Streitigkeiten zu vermeiden. Hier sind einige der typischen Inhalte, die in einem Übergabeprotokoll enthalten sein können:

  1. Datum und Uhrzeit der ÜbergabeZwei Männer schauen sich ein Fahrzeug an, und überprüfen dieses auf Mängel.
  2. Namen und Kontaktdaten der beteiligten Parteien (z.B. des Verkäufers und des Käufers)
  3. Fahrzeugdaten, einschließlich Marke, Modell, Kennzeichen, Kilometerstand und Zustand (z.B. Schäden oder Mängel)
  4. Schlüsselübergabe
  5. Vereinbarungen über Lieferbedingungen wie Lieferort, Lieferzeitpunkt und Transportart
  6. Erklärungen zur Haftung und Versicherung
  7. Vereinbarungen zur Bezahlung
  8. Sonstige besondere Vereinbarungen, die zwischen den Parteien getroffen wurden
  9. Unterschriften der beteiligten Parteien.

Das Übergabeprotokoll sollte so detailliert wie möglich sein, um sicherzustellen, dass alle wichtigen Informationen und Vereinbarungen erfasst werden und um mögliche Streitigkeiten oder Unstimmigkeiten zu vermeiden. Das Protokoll wird von beiden Parteien unterzeichnet und dient als schriftlicher Nachweis für den Zustand des Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Übergabe und für alle vereinbarten Bedingungen.