Franki Foundations

„The feedback from the site is, (…) that it is an upgradable and manageable App, and that you are not confined by the way the App works. The App will work for you. So the Feedback is, that we have been able, along the journey, to find an app that works well for our business and the way that we want it to.“
– Craig Macklin, CEO, Franki Foundations UK Ltd

 

Für Sie im Gespräch

Erfahren Sie, wie mit Check-it einem Geschäftsführer eines Bau-Unternehmens hilft den Verwaltungsaufwand zu reduzieren. Zudem spricht er davon, wie die App angenommen wurde.

Anbei erhalten Sie die Übersetzung des oben durchgeführten Interviews auf Englisch zum nachlesen.

Andrew McNeil
HSE-Consultant in England und Check-it Partner.

Craig Macklin
Geschäftsführer eines Bau-Unternehmens und Check-it Nutzer.

Andrew McNeil:
Es ist großartig, dass Craig Macklin, der Geschäftsführer von Franki Foundations, hier auf Video zugeschaltet ist. Er wird uns einige Kommentare oder Rückmeldungen über ihre Erfahrungen als frühe Anwender der Check-it App geben. Erste Frage: Was ist „Frankie Foundations und Martello Piling“?
Craig Mackling:
Wir sind Spezialisten für Fundamente, Planung und  Bauvorhaben.

Andrew McNeil:
Welche Position haben Sie innerhalb des Unternehmens?

 

Craig Mackling:
Ich bin Geschäftsführer von Frankie Foundations UK.

Andrew McNeil:
Welche Ziele verfolgen Sie mit jeder Art von App, die Sie in Ihren Besitz bringen? 

Erwartung an die App

Craig Mackling:
Es handelt sich um Angelegenheiten innerhalb des Unternehmens (Anm. der Redaktion: Franki Foundations) oder um eine Reihe von Prozessen im Unternehmen, die ordnungsgemäß und sorgfältig verwaltet werden müssen. Wir brauchen also strukturierte Systeme, die die Hauptrisiken identifizieren, sie methodisch und übersichtlich ordnen und uns dann erlauben, sie methodisch zu verwalten. Wir wollen nicht, dass wir uns an das anpassen, was die App kann, sondern die App muss sich daran anpassen, wie wir in unseren Systemen arbeiten wollen.
Die App wird auf der Baustelle genutzt, Symbolbild.

Andrew McNeil:
Großartig, klasse. Es ist für die Kollgen aus dem Büro natürlich wunderbar, wenn die Daten bereits digital reinkommen, aber wenn die Kollegen auf der Baustelle das nicht mögen, wenn sie denken, dass es umständlich ist oder Zeit kostet, dann wird die App nie angenommen werden. Welches Feedback haben Sie denn von den Kollegen vor Ort bekommen?

Ein Mitarbeiter von Franki Foundations arbeitet mit der App. Symbolbild.

Feedback der Mitarbeiter bei Franki

Craig Mackling:
Das Feedback von der Baustelle ist, dass es sich um eine erweiterbare und verwaltbare APP handelt und dass Sie nicht durch die Art und Weise, wie die App funktioniert, eingeschränkt sind. Die App wird sich an sie anpassen. Das Feedback ist also, dass es uns gelungen ist, eine App zu finden, die gut für unser Unternehmen und zu unserer Art zu arbeiten passt.

Andrew McNeil:
Super. Was passiert denn jetzt eigentlich mit den Daten, die Sie von der Check-it App bekommen?

Craig Mackling:
All diese Informationen werden in unsere Datenbank hochgeladen, die Datenbank wird in die Kernbereiche eingespeist, in denen wir die Daten überprüfen, betrachten und schließlich verwalten müssen.

Andrew McNeil:
Großartig, und vorher musste Frau Miller die Berichte aufrufen und die Daten manuell in die Datenbank eingeben?

Craig Mackling:
Ja, alles musste manuell gemacht werden. Es handelte sich also um eine Reihe von verschiedenen einzelnen Berichten, die dann in der Auftragsakte gespeichert wurden, die dann aber manuell an verschiedenen anderen Stellen abgelegt werden mussten. Es war also sehr viel Verwaltungsarbeit nötig, um dorthin zu gelangen, wo wir eigentlich sein sollten.
Eine Mitarbeiterin von Franki Foundations muss Berichte händisch bearbeiten (Symbolbild)

Andrew McNeil:
Toll, jetzt bekommen Sie die Daten direkt ins System?

Craig Mackling:
Ja, wir bekommen die Schlüsseldaten direkt in das System. Aber nicht nur direkt in das System, sondern auch in mehrere Bereiche, in denen wir es überprüfen müssen, weil es nicht nur in einem Bereich überprüft wird. Verschiedene Abteilungen müssen sie in verschiedenen Berichtsformaten überprüfen

Andrew McNeil:
Großartig! Nun, ich denke, das war’s dann wohl. Ich weiß Ihre Zeit wirklich zu schätzen. Wir bedanken uns, und wünschen Ihnen und Franki Foundations weiter alles Gute.