Protokoll für Rolltore und Rollgitter

Protokoll für Rolltore und Rollgitter

Rolltore und Rollgitter können Gefahren verursachen, indem Sie auf Passanten fallen, sich im Notfall nicht öffnen lassen oder beim Schließen Körperteile einquetschen. Um dies zu verhindern, fordert die DGUV Rolltore und Rollgitter regelmäßig zu prüfen. Die Prüfung hat dabei nach DGUV Information 208-022 10.2 (1) jährlich stattzufinden, zudem muss die Prüfung aufgezeichnet und die Aufzeichnung aufbewahrt werden – hier kommt die Check-it App ins Spiel, mit der diese Punkte digital erfasst werden können.

Die sicherheitstechnische Prüfung von kraftbetätigten Türen und Toren darf nur durch Sachkundige durchgeführt werden, die die Funktionstüchtigkeit der Schutzeinrichtungen beurteilen und mit geeigneter Messtechnik, die z. B. den zeitlichen Kraftverlauf an Schließkanten nachweist, überprüfen können. Des Weiteren sind die länderspezifischen baurechtlichen Bestimmungen (z. B. Technische Prüfverordnung) zu beachten.

10.2 (2) – DGUV Information 208-022

Die Check-it Mustercheckliste (basierend auf der DGUV Information 208-022) hat hierbei folgende Kerninhalte:

  • Prüfung des Antriebs
  • Prüfung der Steuergeräte
  • Kettenradvorgelege
  • Sicherung gegen unbeabsichtigtes Schließen des Torflügels
  • Sichtprüfung der Welle, Andruckwelle und der Lagerung

Festgestellte Mängel, sowie beseitigte Mängel, sind im Rahmen der Prüfung schriftlich festzuhalten. Einige Inhalte des Prüfprotokolls werden nun etwas näher erläutert.

Kraftbetätigte Türen und Tore müssen nach den Vorgaben des Herstellers vor der ersten Inbetriebnahme, nach wesentlichen Änderungen sowie wiederkehrend sachgerecht auf ihren sicheren Zustand geprüft werden. Die wiederkehrende Prüfung sollte mindestens einmal jährlich erfolgen. Die Ergebnisse der sicherheitstechnischen Prüfung sind aufzuzeichnen und in der Arbeitsstätte aufzubewahren.

10.2 Sicherheitstechnische Prüfung (1) – DGUV Information 208-022 – Türen und Tore

Endschalter und Steuergeräte

Die folgenden Punkte sollten im Rahmen einer Sicherheitsprüfung von dem Prüfer beachtet werden

  • Betriebsendschaltereinstellung und Funktion
  • Notendschaltereinstellung und Funktion
  • Zusatzendschaltereinstellung und Funktion
  • Einstellung des Motorschutzschalters
  • Elektrische und mechanische Funktion der Befehls- und evtl. Zusatzgeräte
  • Schlupftürschalter, elektr. Verriegelung des Antriebs
  • Notabschalteinrichtung

Ein Mitarbeiter führt eine Wartung an einem Rolltor durch. Er steht am Tor und drückt einen Schalter.

Sicherung gegen unbeabsichtigtes Schließen des Torflügels

A) Fangvorrichtung, auf die Welle wirkend, separat angeordnet

  • Befestigung und Zustand
  • Bewegliche Teile: Verschleiß, Korrosion,
  • Gängigkeit
  • Schild: Vollständigkeit, Lesbarkeit
  • Abschalten des Antriebs nach Fangfall

B) Antrieb mit integrierter Fangvorrichtung, auf die Welle wirkend

C) Fangvorrichtungen, die direkt auf den Flügel wirken

  • Befestigung, Zustand
  • Bewegliche Teile: Verschleiß, Korrosion Gängigkeit
  • Schild: Vollständigkeit, Lesbarkeit

D) Sonstige Systeme,Gewichtsausgleich durch Federwelle o.a.