FAQ

Die Meinung unserer Kunden ist uns sehr wichtig. Die am häufigsten gestellten Fragen, beantworten wir in unserem FAQ Bereich. Sollten Sie hier nicht finden wonach Sie suchen, können Sie sich über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung setzen. Wir nehmen uns gerne die Zeit um Ihre Fragen individuell zu beantworten.

Fragen zu Check-it

Welche Bausteine gibt es unter Check-it?

Es stehen insgesamt 12 verschiedene Bausteine zur Verfügung, die über den Online – Editor in beliebiger Weise miteinander kombiniert werden können. Es sind verschiedenste Kombinationen möglich.

Wie häufig erfolgt ein Check-it Update?

Die Check-it App wird ungefähr alle 3 Monate geupdated, Check-it Online häufiger. Auf diese Weise implementieren wir neue Funktionen und gehen auf die Wünsche unserer Kunden ein. So stellen wir sicher, dass Check-it Ihren Ansprüchen gerecht wird.

Können einer Checkliste Multimedia-Dateien oder PDF Dateien hinzugefügt werden?

Es können beliebig viele Videos, Fotos, Bilder oder PDF Dateien zu einer Checkliste hinzufügt werden, sofern diese über einen Server, Online zur Verfügung stehen und verlinkt werden können. Hierfür kann der Info-Text in jedem Baustein genutzt werden.

Welche Möglichkeiten zur Datenauswertung stehen bei Check-it zur Verfügung?

In der Check-it App gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten Auswzuwerten. Die erste Möglichkeit ist Serverseitig, indem abgeschlossene Checklisten gefiltert werden und in Checklisten nach einzelnen Werten gesucht werden können. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Daten in Excel zu exportieren um die Auswertung dort fortzuführen.

Ist eine Offline-Nutzung der App möglich?

Bei Nutzung der Check-it App ist keine dauerhafte Anbindung ins Internet nötig, sodass eine Offline-Nutzung kein Problem ist. Die Automatische Synchronisiert läuft alle 15 Minuten an und prüft, ob Änderungen durchgeführt wurden. Sollte keine Internetverbindung vorhanden sein, kann die Synchronisierung zu einem späteren Zeitpunkt jedoch auch manuell angestoßen werden.

Ist Check-it für R.O.E. Online Kunden kostenlos?

Das Portal für Elektrosicherheit R.O.E. Online, ist für Verantwortliche im Elektrobereich und stellt diesen Mustervorlagen im Office-Format (Word, Excel, PowerPoint) zur Verfügung. Im Rahmen der dort erworbenen Leistungen, erhalten alle R.O.E. Online Kunden das Produkt  „Check-it No Sync“. Check-it No Sync wird lediglich R.O.E. Online Kunden zur Verfügung gestellt, und verfügt im Vergleichen zu allen anderen Check-it Produkten nur über einen sehr begrenzten Funktionsumfang. 

Fragen zu Arbeitsfreigaben

In welchem Umfang sind Arbeitsfreigaben bei Arbeiten in engen Räumen und Silos gefordert?

Bei Arbeiten in engen Räumen und Silos ist mit besonderen Gefährdungen zu rechnen. Diese können beispielsweise durch biologische Vorgänge, z. B. Gärung, Fäulnis oder durch Stoffe und Gemische entstehen, die sich in dem Behälter befinden.

In welchem Umfang sind Arbeitsfreigaben bei elektrotechnische Arbeiten gefordert?

Bei Arbeiten an elektrischen Anlagen ist immer mit besonderen Gefährdungen zu rechnen. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass man Strom nicht sehen kann, seine Auswirkungen jedoch tödlich sein können. Aus diesem Grund sollten Arbeiten an elektrischen Anlagen grundsätzlich im spannungsfreien Zustand ausgeführt werden. Dieser wird durch die Anwendung der sogenannten „fünf Sicherheitsregeln“ erreicht. Erst nach Abschluss dieser Maßnahmen kann eine elektrische Gefährdung ausgeschlossen werden.

In welchem Umfang sind Arbeitsfreigaben bei feuergefährlichen Arbeiten gefordert?

Die sogenannte „Schweißerlaubnis“ ist bereits seit Oktober 1990 in der VBG 15 gefordert. Viele betrachten dieses Schriftstück jedoch als eine Zeitverschwendung oder als ein notwendiges Übel, um sich rechtlich abzusichern. Dabei übersehen sie eine wichtige Tatsache. Um eine Schweißerlaubnis bzw. einen Feuererlaubnisschein vollständig auszufüllen, muss man sich mit den möglichen Gefahren bewusst beschäftigten, und Maßnahmen festlegen. 

Fragen zur Dokumentation

Warum und wie sind Prüfungen zu dokumentieren?

Die Notwendigkeit, Aufzeichnungen über durchgeführte Prüfungen zu führen ergibt sich aus diversen Regelwerken. So heißt es zum Beispiel in der BetrSichV, § 14 (7): „Der Arbeitgeber hat dafür zu sorgen, dass das Ergebnis der Prüfung […] aufgezeichnet und mindestens bis zur nächsten Prüfung aufbewahrt wird […].

In welchem Umfang sind elektronische Unterschriften rechtsverbindlich?

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) kennt neben der Schriftform (§ 126 BGB) auch die elektronische Form (§ 126 a BGB) und die Textform (§ 126b BGB). § 127 BGB regelt zu der Überschrift „Vereinbarte Form“, dass die Parteien im wechselseitigen Miteinander „die an die zur Wahrung der Form zu stellenden Anforderungen selbst bestimmen“.